News aus dem Bauwesen

Eine Dämmung unter dem Dach minimiert das Risiko von Wasserschäden

Starke Schäden durch Hagelunwetter kommen auch in Deutschland immer häufiger vor. Foto: djd/Paul Bauder
Starke Schäden durch Hagelunwetter kommen auch in Deutschland immer häufiger vor. Foto: djd/Paul Bauder Foto: djd/Paul Bauder Starke Schäden durch Hagelunwetter kommen auch in Deutschland immer häufiger vor.

(mpt-14/48688). Wenn starker Hagel am Haus zu größeren Schäden führt, ist das unangenehm für Hausbesitzer und Bewohner, auch wenn die Sachschäden durch eine gute Versicherung abgedeckt sind. Kommen zu den Beschädigungen an Dachziegeln oder -pfannen auch noch Wasserschäden innerhalb des Hauses, dann wird es richtig ungemütlich. Gänzlich vor Unwettern schützen lässt sich die Dacheindeckung zwar nicht, aber durch die Dämmung darunter kann die Gefahr durch Wasserschäden minimiert werden. Mit Dämmelementen etwa aus Polyurethan-Hartschaum ist ein guter Feuchteschutz gleich eingebaut. Die Hochleistungsdämmung bietet zudem sicheren Schutz gegen Hagel und verhindert, dass die Körner den Feuchteschutz durchlöchern.

Erhebliche Schäden durch Hagel zu beklagen

Auch in Mitteleuropa sind Schäden durch starke Hagelereignisse keine Seltenheit mehr. Wenn am Auto die typischen Mini-Beulen aus einem Hagelschlag übrig bleiben, können Fachunternehmen diese Schäden nahezu spurlos beseitigen. Bei Dachziegeln ist dies allerdings nicht möglich. Gebrochene Bedachungsmaterialien sind auf jeden Fall zu erneuern. Hagelkörner treten in den verschiedensten Größen auf. Korngrößen unter einem halben Zentimeter sind in der Regel eher harmlos, bei tennisballgroßen Körnern mit bis zu zehn Zentimetern Durchmesser, die hierzulande schon gemessen wurden, sieht es anders aus. Betrachtet man die Gewichte, wird dies noch deutlicher: Zwischen 0,1 Gramm und einem halben Kilogramm können sie schwanken. Bereits ab einem Durchmesser von zwei Zentimetern sind Beschädigungen am Blechkleid von Kraftfahrzeugen, aber auch an Dacheindeckungen wahrscheinlich. Und diese Größenordnung ist häufiger zu beobachten.

Geprüft für starke Hagelunwetter: Polyurethan-Hartschaumdämmungen

Ziegel brechen bereits bei relativ kleinen Hagelbelastungen. Dämmsysteme wie etwa "Bauder PIR" überstehen dagegen selbst den Beschuss mit sehr großen Korngrößen von Hagel gut, ohne dass die Feuchteschutzschicht verletzt wird. Überprüft wurde die Belastbarkeit in einer Untersuchung am Süddeutschen Kunststoffzentrum (SKZ). Grundlage der Tests bildete die "Bestimmung des Widerstandes gegen Hagelschlag", die in der DIN EN 13583 niedergelegt ist. Statt eines Hagelkorns wurde eine Kunststoffkugel in verschiedenen Fallgeschwindigkeiten auf die Polyurethan-Hartschaumdämmung gefeuert. Geprüft wurde eine "BauderPIR Plus" Dämmplatte mit einer Stärke von acht Zentimetern. Der Durchmesser der eingesetzten Kugel lag bei vier Zentimetern, das Gewicht bei 38,5 Gramm. Überhaupt keine Verformungen waren bis zur Geschwindigkeit von 54 km/h zu beobachten. Und zu einem Durchschlagen kam es selbst bei einer hohen Geschwindigkeit von 162 km/h nicht. Sogar den Beschuss mit 200 km/h überstand eine Polyurethan-Hartschaumdämmung mit 20 Zentimetern Stärke.

Keine Schäden durch Wasser im Innern des Hauses

Im praktischen Einsatz bedeutet die Widerstandsfähigkeit der Dämmung gegen Hagel, dass sie bei Schäden an der Dacheindeckung deren Rolle beim Schutz gegen Feuchtigkeit übernehmen kann. Denn die Dämmelemente besitzen Spezialbahnen, die als so genannte "zweite wasserführende Ebene" dienen. Sie leiten das Wasser weiterhin ab, auch wenn die Eindeckung darüber nicht mehr dicht ist. So ist die Gefahr von Feuchteschäden im Haus gebannt, und nach einem starken Unwetter müssen lediglich die zerbrochenen, verrutschten oder vom Haus geworfenen Ziegel neu aufgelegt werden.

Schutz gegen Feuchtigkeit professionell verlegen

Damit der Nässeschutz seine Funktion uneingeschränkt erfüllen kann, muss die "zweite wasserführende Ebene" richtig aufgebaut und sorgfältig ausgeführt sein. In der Regel handelt es sich um eine Bahn, zum Beispiel eine Unterspannbahn, die über der Dämmung und unter den Dachziegeln liegt. Besonders einfach und sicher ist der Einbau, wenn die Dämmplatten bereits fest aufgebrachte Bahnen besitzen, deren Ränder über die Dämmplatte selbst hinausgehen. Diese überstehenden Ränder der Bahn werden bei Bauder (bauder.de) in einem sogenannten "Masse-in-Masse"-Verfahren sicher und dauerhaft verbunden. Beim Einbau sind Fehler dank der Vorrüstung der Klebestellen nicht mehr zu befürchten. Die Verklebung ist schnell und unkompliziert möglich. Bereits bevor die eigentliche Dacheindeckung verlegt wird, besitzt der Dachaufbau damit einen guten Grundschutz gegen Regenfälle und Feuchtigkeit.

Weitere Informationen: http://www.bauder.de[1]

Text: 26386 / 48689

References

  1. ^ http://www.bauder.de (www.bauder.de)

Read more

Dusch-WCs erobern nun auch die deutschen Badezimmer

WCs, die den Po sanft mit Wasser reinigen, setzen sich auch in Deutschland durch. Foto: djd/Geberit
WCs, die den Po sanft mit Wasser reinigen, setzen sich auch in Deutschland durch. Foto: djd/Geberit Foto: djd/Geberit WCs, die den Po sanft mit Wasser reinigen, setzen sich auch in Deutschland durch.

(djd). Bidets konnten sich in Deutschland nie so recht durchsetzen. Doch seit einigen Jahren schickt sich das Dusch-WC an, die Reinigung des Pos nach dem Gang auf die Toilette auch in Deutschland salonfähig und badkompatibel zu machen. Wer die angenehme Frische eines Dusch-WCs einmal am eigenen Leib erfahren hat, wird meist zum Fan dieser Form der täglichen Körperpflege.

Dusch-WC diskret beim Fachhändler testen

Wer jedoch noch keine Gelegenheit hatte, das Dusch-WC auszuprobieren, hat meist viele Fragen. Ist der Duschstrahl auch wirklich angenehm? Ist es gesund, sich nach jedem WC-Besuch mit Wasser zu reinigen? Ist die Technik auch hygienisch? Was passiert bei einem Bedienungsfehler? Und was, falls die Technik mal nicht funktioniert? Wie angenehm und unkompliziert es ist, den Po mit einem warmen Wasserstrahl statt mit trockenem Papier zu reinigen, erfährt man am besten bei einem Selbsttest. Gelegenheit dazu bieten Sanitärfachhändler deutschlandweit, unter http://www.geberit-aquaclean.de/fachpartner[1] sind die entsprechenden Adressen zu finden.

Einfache Bedienung, sicherer und hygienischer Betrieb

Aus gesundheitlichen Gründen wird die Wasserreinigung von Hautärzten ausdrücklich empfohlen, da sie Hautirritationen und -erkrankungen im Intimbereich vorbeugen kann. Das Bedienfeld ist weitgehend selbsterklärend und eine Nutzererkennung im WC-Sitz sorgt dafür, dass der Duschstrahl nur ausgelöst wird, wenn auch tatsächlich ein Nutzer auf dem WC sitzt.

Für eine perfekte Hygiene wird der Duscharm vor und nach jeder Reinigung gespült, die Reinigung von Dusch-WCs ist so einfach wie bei einer normalen Keramik. Auch was die Spülung angeht, funktioniert das Dusch-WC wie eine ganz normale Toilette: Gespült wird wie gewohnt per WC-Betätigung, unabhängig von der Duschfunktion.

Weitere Informationen: http://www.geberit.com[2]

Text: 25790 / 49397s

Fakten in Kürze

Luxus für jedermann

(djd). Mit einstellbarer Wassertemperatur, regulierbarem Massagestrahl, Ladydusche, Fön, Geruchsabsaugung und mehr sorgen Dusch-WC-Komplettanlagen wie "Geberit AquaClean 8000plus" für höchsten Komfort im Bad. Wer günstiger einsteigen will, findet eine Alternative mit WC-Aufsätzen, bei denen nicht die ganze WC-Keramik, sondern lediglich der WC-Sitz ausgetauscht werden muss. Mehr Informationen dazu gibt es unter http://www.geberit-aquaclean.de[3]. Da die WC-Aufsätze leicht zu montieren und ebenso einfach wieder zu demontieren sind, eignen sie sich auch gut für Mieter.

References

  1. ^ http://www.geberit-aquaclean.de/fachpartner (www.geberit-aquaclean.de)
  2. ^ http://www.geberit.com (www.geberit.com)
  3. ^ http://www.geberit-aquaclean.de (www.geberit-aquaclean.de)

Read more

Trends für das Wohnzimmer: Den Lieblingsraum individuell gestalten

Praktisch und zugleich gemütlich - so stellen sich die meisten ihr Wohnzimmer und die passende Einrichtung vor. Foto: djd/TopaTeam
Praktisch und zugleich gemütlich - so stellen sich die meisten ihr Wohnzimmer und die passende Einrichtung vor. Foto: djd/TopaTeam Foto: djd/TopaTeam Praktisch und zugleich gemütlich - so stellen sich die meisten ihr Wohnzimmer und die passende Einrichtung vor.

(mpt-14/47828). Nach einem langen Arbeitstag die Beine hochlegen, einen Spielfilm genießen, mit der Familie spielen oder mit Freunden plaudern: Das Wohnzimmer ist und bleibt der Mittelpunkt des Familienlebens. Entsprechend gemütlich wollen sich die meisten diesen zentralen Raum des Hauses einrichten - ohne dass dabei funktionale Aspekte wie etwa genügend Stauraum zu kurz kommen. Schön und zugleich praktisch: Auf diesen Nenner lassen sich die aktuellen Einrichtungstrends für den Wohnbereich bringen.

Sitzlandschaft mit Zusatznutzen

Der Wunsch nach Behaglichkeit steht dabei weiterhin im Mittelpunkt. Der Trend zum Cocooning, dem Bauen eines privaten Nestes für die Familie, hält an, beobachtet Wohnexperte Michael Ritz von TopaTeam Wohnkultur. "Dazu gehört natürlich eine großzügige Sitzgruppe, die genügend Platz für die ganze Familie und für Gäste bietet." Aber auch bei den Polstermöbeln kommen praktische Aspekte nicht zu kurz. Wenn die Stunden mit guten Freunden wie im Flug vergehen, soll sich das Sofa im Handumdrehen in ein Gästebett verwandeln lassen. Sitzlandschaften wie etwa das System "Marea de Luxe" lassen sich mit wenigen Handgriffen umbauen. Von Vorteil ist auch der große Stauraum, der sich unauffällig unter der Sitzfläche von Chaiselongue oder Doppelcouch verbirgt. Vielfältige Möglichkeiten eröffnet ebenfalls die Sitzgarnitur "Loft": Unter der bequemen Sitzfläche bietet sich wie in einer Truhe jede Menge Platz zum Ablegen von Spielen, Büchern und mehr. Praktisch sind zudem die Eigenschaften der Sitzfläche aus hochwertigem Loden: Die Selbstreinigung erleichtert die Pflege, die Feuchtigkeitsregulation verbessert den Sitzkomfort.

Wohnen im Loft-Stil

Stauraum ist auch das passende Stichwort, wenn es um Regale und Schränke geht. So nehmen raumhohe Regalelemente, auf Maß vom Tischler oder Schreiner vor Ort gefertigt, nicht nur die gesamte Buch- und CD-Sammlung auf - sie bringen auch Loftatmosphäre in den Wohnbereich. "Großzügige Flächen im Loftstil, bei denen oft Wohnbereich und Küche fließend ineinander übergehen, sind sehr beliebt", weiß Michael Ritz zu berichten. Besonders reizvoll wirkt das zeitgemäße Möbeldesign in Kombination mit hochwertigen Hölzern und Naturfarben. Fachleute und Handwerker vor Ort (topateam.com/fachbetriebe) beraten gerne zu den Möglichkeiten.

Weitere Informationen: http://www.topateam.com[1]

Text: 26375 / 47829

References

  1. ^ http://www.topateam.com (www.topateam.com)

Read more

Rechtstipps rund um das Thema Wohnungswechsel

Ob Studentenbude oder neues Heim für die Familie: Ein Umzug ist eine Herausforderung, die nicht unterschätzt werden sollte. Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/nenetus-Fotolia
Ob Studentenbude oder neues Heim für die Familie: Ein Umzug ist eine Herausforderung, die nicht unterschätzt werden sollte. Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/nenetus-Fotolia Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/nenetus-Fotolia Ob Studentenbude oder neues Heim für die Familie: Ein Umzug ist eine Herausforderung, die nicht unterschätzt werden sollte.

(djd). Mal ist es der neue Job, mal ist einfach Tapetenwechsel angesagt, mal ist die Wohnung zu klein geworden - ein Umzug steht an. Damit der Wechsel reibungslos verläuft, sollten typische Fallstricke möglichst vermieden werden.

Den neuen Mietvertrag beispielsweise sollte man sich ganz genau anschauen. "Viele Verträge enthalten veraltete oder unwirksame Bestandteile. Dazu gehören zum Beispiel Klauseln, die den Mieter verpflichten sollen, nach starren Fristen Schönheitsreparaturen an der Wohnung durchzuführen", erklärt Klemens Erhard, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht in der Schwelmer Kanzlei Erhard & Maas Rechtsanwälte und Partneranwalt von Roland Rechtsschutz. Auch bei der Quadratmeterzahl mache es Sinn, selbst den Zollstock anzulegen - sogar noch im Nachhinein. "Weicht die abgemessene Zahl um mehr als zehn Prozent von der Angabe im Mietvertrag ab, kann der Mieter auch rückwirkend einen Teil der Miete einfordern."

Kündigung muss beim Vermieter fristgerecht ankommen

Bei der Kündigung der alten Wohnung gilt entgegen einer weit verbreiteten Ansicht nicht das Datum des Poststempels. "Die Kündigung muss spätestens am Fristdatum auf dem Schreibtisch des Vermieters liegen", stellt Rechtsanwalt Klemens Erhard klar. Doch Vorsicht: Nicht jeder Versandweg ist rechtssicher. "Bei einem Einwurf-Einschreiben wird die Zustellung zwar durch den Postboten quittiert. Vor Gericht wird das aber nicht immer als Nachweis anerkannt." Bei einem Einschreiben mit Rückschein bestätigt der Empfänger hingegen selbst, dass er den Brief bekommen hat. Einziges Problem: Kann der Vermieter den Brief nicht entgegennehmen, gilt die Kündigung als nicht zugestellt. "Der Mieter hat keine Handhabe, wenn dann die Kündigungsfrist abläuft." Wer auf Nummer sicher gehen will, gibt das Schreiben also besser persönlich und zusammen mit einem Zeugen ab.

Detailliertes Übergabeprotokoll erstellen

Egal ob man die alte Wohnung übergibt oder die neue in Empfang nimmt: in jedem Fall sollte ein ausführliches Übergabeprotokoll aufgesetzt werden. "Sowohl Mieter als auch Vermieter profitieren davon, alles detailliert und am besten sogar mit Fotos festzuhalten", rät Klemens Erhard. So umgehe man vielleicht später einen Rechtsstreit. Ein häufiger Streitpunkt zwischen Mieter und dem bisherigen Vermieter ist die Kaution. In der Annahme, diese auf einfachem Wege wiederzubekommen, behalten manche Mieter die letzten Monatsmieten einfach ein. "Das ist rechtswidrig: Miet- und Kautionszahlung sind rechtlich gesehen nicht das Gleiche", erklärt Klemens Erhard. Ein weiterer Zankapfel bei der Wohnungsübergabe: knallige Farben und bunte Fototapeten. "Während der Mietzeit sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Beim Auszug sollten die Wände aber farblich dezent und vor allem leicht überstreichbar sein." Dass der Vermieter nur strahlend weiße Wände akzeptieren müsse, ist und bleibe ein Irrtum, so Erhard.

Umzug: Vorsicht bei der Parkplatz-Reservierung

"Wer sich am Tag des Umzugs mit ein paar Stühlen den Parkplatz vor der Tür sichert, handelt rechtswidrig", klärt Klemens Erhard einen anderen verbreiteten Irrtum auf. Bis zu 1.000 Euro Bußgeld könnten dann fällig werden.
Wer sich einen Parkplatz reservieren wolle, müsse sich beim Ordnungsamt rechtzeitig eine kostenpflichtige Sondernutzungsgenehmigung einholen. Damit möglichst viele Freunde als fleißige Helfer mit anpacken können, fällt der Umzug oft aufs Wochenende. "Es gibt zwar keine rechtlichen Vorgaben, wann ein Umzug stattfinden darf. Aus Rücksicht auf die Anwohner ist von einem Umzug am Sonntag aber eher abzuraten" lautet der Tipp von Klemens Erhard.

Weitere Informationen: http://www.roland-rechtsschutz.de[1]

Text: 26376 / 48941pn

Fakten in Kürze

Kein Recht aufs "Stibitzen"

(djd). Ein Umzug ist der perfekte Zeitpunkt zum Ausmisten. Wer das durchgesessene Sofa oder das alte Regal auf dem Sperrmüll loswerden will, sollte sich aber rechtzeitig informieren. "Manche Kommunen bieten eine Abholung gar nicht an, in anderen Städten ist sie kostenpflichtig", erklärt Klemens Erhard, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht und Partneranwalt von Roland Rechtsschutz. Zudem sei zu beachten, welche Gegenstände man überhaupt auf die Straße stellen dürfe. Und auch wenn es verlockend sei - den antiken Stuhl oder das gut erhaltene Schuhregal vom Sperrmüll zu "stibitzen" ist rechtswidrig. "Die Gegenstände gehen automatisch in den Besitz der Gemeinde über. Passanten dürfen sich deshalb nicht einfach am Sperrmüll bedienen", so Erhard.

References

  1. ^ http://www.roland-rechtsschutz.de (www.roland-rechtsschutz.de)

Read more

Cookies ermöglichen uns die Bereitstellung dieser Seite. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Infos zu Cookies und Datenschutz