News aus dem Bauwesen

Die Zahl der Straftaten steigt weiter an - Täter haben oft leichtes Spiel

Einbrecher können Türen und Fenster, die nicht gesichert sind, oft innerhalb weniger Sekunden aufbrechen. Foto: djd/Deutsche Versicherungswirtschaft
Einbrecher können Türen und Fenster, die nicht gesichert sind, oft innerhalb weniger Sekunden aufbrechen. Foto: djd/Deutsche Versicherungswirtschaft Foto: djd/Deutsche Versicherungswirtschaft Einbrecher können Türen und Fenster, die nicht gesichert sind, oft innerhalb weniger Sekunden aufbrechen.

(djd). Flachbildschirme, Smartphones und Tablets - die Ausstattung vieler Haushalte wird immer komfortabler. Doch die Deutschen schützen ihr Hab und Gut zu wenig: Die Zahl der Wohnungseinbrüche nimmt seit Jahren zu, auf zuletzt 150.000 Straftaten im Jahr 2013. Das entspricht laut Statistik der Versicherer einer Steigerung um 35 Prozent in nur vier Jahren. Der durchschnittliche Schaden hat mit 3.300 Euro ebenfalls einen Höchststand erreicht. Versicherer und Polizei appellieren daher an die Bürger, sich besser zu schützen.

Denn die Erfahrung zeigt, dass Täter, die sich nicht in wenigen Augenblicken Zugang zum Haus verschaffen können, alsbald wieder von ihren Plänen ablassen. Eine mechanische Sicherung von Fenstern, Terrassen- und Balkontüren kann somit Schlimmeres verhindern. Nach Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik scheitern vier von zehn Versuchen unter anderem dank einbruchsicherer Türen und Fenster.

Doch viele Verbraucher nutzen die entsprechenden Möglichkeiten noch nicht ausreichend: "Zu oft finden Einbrecher nur wenig gesicherte Wohnungen und Häuser vor", betont Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Er empfiehlt, die Beratungsangebote vor Ort zu nutzen und das Eigentum besser abzusichern. Unter http://www.k-einbruch.de[1] gibt es viele Tipps und Adressen von Beratungsstellen in der Nähe.

Weitere Informationen: http://www.gdv.de[2]

Text: 26361 / 50284-1

References

  1. ^ http://www.k-einbruch.de (www.k-einbruch.de)
  2. ^ http://www.gdv.de (www.gdv.de)

Read more

Cookies ermöglichen uns die Bereitstellung dieser Seite. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos